Veröffentlichungen


ISBN 978-3-7950-1919-8

Plakat

Meilensteine der normalen Bewegungsentwicklung und ihre Alarmzeichen für Fehlhaltungen im ersten Lebensjahr


Dieses Plakat ist für die Praxis zum Aufhängen gedacht. Auf einem Blick können gesunde von den falschen Bewegungsabläufen erkannt werden. Früh genug sollten Säugling zur Therapie überwiesen werden, damit sie keine Lageschäden, Bewegungsstörungen, Fussfehlhaltungen, Asymmetrien etc.  entwickeln. Sind die beiden ersten Meilensteine erreicht, dann wird die Entwicklung gesund verlaufen.
 

Bestelladresse :   Max - Schmidt - Römhild KG               Mengstr. 16               23552 Lübeck


ISBN: 978-3-7950-1919-8, Bestelladresse: vertrieb@schmidt-roemhild.de  


ISBN: 978-3-7950-1917-4

Plakat

Säuglingsgymnastik für das erste halbe Jahr

Heitere Körperteilzusammenspiele, welche die normale Bewegungsentwicklung in Bauch- und Rückenlage unterstützen.von Barbara Zukunft-Huber

Kaufen im Beleke Online Shop
 

 
 
 
ISBN 978-3-7950-1917 4, Bstelladresse: vertrieb@schmidt-roemhild.de


ISBN 978-3-8304-3546-4

Buch

Baby-Gymnastik: So unterstützen Sie Ihr Kind

Wie Sie seine gesunde Entwicklung fördern und Fehlhaltungen vorbeugen.
Trias / Thieme Verlag, Stuttgart. ISBN 978-3-8304-3546-4, 2009

Dieses Programm basiert auf der Bobath - Methode. Es zeigt zuerst das sog. Handling (Handhabung des Säuglings beim Tragen, Füttern, Wickeln etc.) dann die Meilensteine in der Entwicklung Ihres Kindes und wie Sie Ihr Kind in der Entwicklung beurteilen können. Zusätzlich wird durch 120 vierfarbige Fotos jede Haltung der normalen Bewegungsentwicklung illustriert. Diese Haltungen werden als Spiele und Körperübungen gezeigt und helfen auch Ihrem gesunden Baby sich optimal zu entwickeln. Nach den genauen Schritt- für Schritt –Anleitungen führen Sie alle Handgriffe garantiert richtig aus. Schon ab dem 3. Monat kann es losgehen. Bis zum 16. Monat begleiten Sie Ihr Baby durch jede Entwicklungsphase. Die Übungen, auch Körperspiele, berücksichtigen die genetisch veranlagte Bewegungsentwicklung und vertieft die soziale Interaktion zwischen Ihnen und Ihrem Baby.“ Sie bieten damit eine vorzügliche Gelegenheit, die frühkindliche Sozialentwicklung positiv zu beeinflussen 
        Prof. Dr. med. Theodor Hellbrügge: .“Diese moderne Babygymnastik verfolgt Ziele, von denen die Kinderheilkunde, insbesondere die Sozialpädiatrie träumt: Die Entwicklung des Säuglings zu verbessern und die Bindung zwischen Eltern und Kind zu vertiefen und bietet damit eine vorzügliche Gelegenheit die frühkindliche Sozialentwicklung positiv zu beeinflussen „
Aus der Art, wie Ihr Baby diese Spiele und Übungen bewältigt, lassen sich Rückschlüsse auf Tendenzen zur Fehlentwicklung frühzeitig erkennen. Die herausgearbeiteten Warnzeichen sollen Ihnen, die Entscheidung, ob und wann der Kinderarzt oder -ärztin zwischen den Routine-Untersuchungen zu Rate gezogen werden muss erleichtern. Zusätzlich bietet dieses Buch wichtige Informationen zu den Baby-Geräten.


ISBN 978-3-8304-3861-8

Buch

Die ungestörte Entwicklung Ihres Babys

-„ Die ungestörte Entwicklung Ihres Babys“.
Wie Sie die natürliche Bewegung unterstützen und Fehlhaltungen vermeiden. Trias / Thieme Verlag, Stuttgart. ISBN 978-3-8304-3861-8, 2010,
Inhalt: Wie Sie die natürliche Bewegung unterstützen und Fehlhaltungen vermeiden. Trias / Thieme Verlag, Stuttgart. Von Natur aus kommt Ihr Kind selbstständig zum Krabbeln, Sitzen, Stehen und Laufen und Spielen. Deshalb ist dieses erste Jahr entscheidend für Ihr Kind. In diesem Jahr lernt es alle Bewegungsabläufe liegend, die bedeutsam für seine künftige Entwicklung sind. Damit Sie Ihr Kind nicht in seiner Entwicklung stören werden in dem Buch die einzelnen Phasen der angeborenen Bewegungsentwicklung beschrieben. Sie können sehen, wie Ihr Kind erst im Liegen „sitzt“ und „ läuft“, bevor es sich erst am Ende des ersten Lebensjahr selbst hinsetzt und hinstellt. Die Eltern können an Hand von 180 Farbfotos die fortschreitende Bewegungsentwicklung von Monat zu Monat verfolgen. 
Text und Fotos ermöglichen Ihnen, den derzeitigen Entwicklungsstand Ihres Kindes nachzuvollziehen. Da die Bewegungsabläufe von Monat zu Monat dargestellt werden, dies orientiert sich an der 90 % Streubreite, können sie feststellen, wie weit Ihr Kind in der Entwicklung steht. Einige Kinder laufen mit 12 Monaten, es gibt aber auch Kinder die mit 18 Monaten laufen. So groß ist die Streubreite in der normalen Bewegungsentwicklung. Dies bedeutet für Ihr Kind, dass es sich, obwohl es evtl. 8 Monate alt ist, aber noch harmonische Bewegungen vom 6. Monat zeigt, dennoch normal entwickelt. Bei möglichen Abweichungen und Alarmzeichen erhalten Sie Anregungen, ob und wann Sie Ihren Kinderarzt- oder ärztin konsultieren sollen.

Buch bei Amazon.de bestellen.


ISBN 978-3-7950-1916-7

Hängeplakat

Störfaktoren der gesunden Bewegungsentwicklung  im ersten Lebensjahr

Max - Schmidt - Römhild  KG
vertrieb@schmidt-roemhild.de
Dieses Plakat zeigt Ihnen mit vielen Fotos, wie Sie die Fehlhaltungen vermeiden, die durch Babygeräte entstehen können und sollte in jedem Warteraum der Kinderpraxen hängen.
Dieses Plakat wurde vom Max- Schmidt -Römhild Verlag neu aufgelegt.
 
Bitte Bestellungen an: Max Schmidt-Römhild KG, Mengstr. 16, 23552 Lübeck

Plakat bei Amazon.de bestellen  



Buch

Der kleine Fuß ganz groß

-„Der kleine Fuß ganz groß" 3. Auflage 
Urban & Fischer Verlag, Elsevier München ISBN 9 78-3-437-55082-9,   2017
Inhalt:
Die dreidimensionale, manuelle Fußtherapie auf neurophysiologischer Grundlage orientiert sich an der genetisch verankerten Bewegungsentwicklung speziell der funktionellen Fußentwicklung des Kindes im ersten Lebensjahr und berücksichtigt dabei manualtherapeutischen Grundsätze. Das therapeutische Vorgehen setzt sich aus speziellen Mobilisationsgriffen und dem anschließenden Fixieren mit der Fußbinde zusammen. Dieses Therapieverfahren kann die Gipsfixierung oft ersetzen und berücksichtigt gegenüber anderen klassischen Behandlungsmethoden die Bewegungsentwicklung des Säuglings.

Buch bei Amazon.de bestellen.



DVD

DVD, „Moderne Säuglingsgymnastik"

DVD, „Moderne Säuglingsgymnastik
Übungen und Spiele mit dem Säugling vom 3. bis 15 Lebensmonat, Ist als Video nicht mehr erhältlich. Kann bei der Autorin als DVD bestellt werden. 



DVD

DVD II :

Film 1:
Marco, Diagnose: Meningomyelocele, spina bifida, kindliche Querschnittslähmung, Behandlungszeitraum 2 Monate bis 8 Jahre.
Mit der Vojta Therapie können folgende Veränderungen nachgewiesen werden. Die Durchblutung verbessert sich, dies wirkt sich positiv auf das Wachstum und die Festigkeit der Knochen aus. Die Empfindungsstörung und die Muskelatrophien werden vermindert. Kontrakturen in den Gelenken werden abgebaut. Teilgelähmte Muskelgruppen, wie auch Atem- und Bauchmuskulatur verbessern sich. Aufgrund dieser positiven Einflüsse lässt sich die Häufigkeit der früher notwendigen Operationen deutlich vermindern und die Versorgung mit Hilfsmitteln wesentlich verbessern. Die Spontanmotorik verbessert sich. Harnwegsinfektionen können durch regelmäßiges Entleeren der Blase bei der Behandlung vermindert werden. Der Mastdarm wird bei der Behandlung entleert. Die Liquorzirkulation wird verbessert, vor allem auch beim Ventilversorgten Hydroceohalus (Bauer).

Film 2:

Jürgen, Diagnose: Geburtstraumatische obere Armplexusparese ( Erb-Duchenne), Behandlungzeitraum 2. Lebenswoche bis 9. Lebensmonat.
Bei der Vojta Therapie werden globale, ganzheitliche Bewegungsmuster angebahnt. Meist besteht keine vollständige Nervendurchtrennung, so dass durch eine dosierte Stimulation der zum Gehirn laufenden Nervenimpulse eine Verbesserung der Muskelaktivitäten des betroffenen Armes erreicht werden kann. Ebenso können selten vorkommende Plexuslähmungen des Beines, der Zwerchfellparesen oder Facialisparesen günstig beeinflusst werden.

Film 3:
Cordula, Diagnose: Mittelschwere zentrale Koordinationsstörung mit spastischer und skoliotischer Entwicklung,Behandlungszeitraum 7 1/2Monate bis ca. 1, ½ Jahre.
Bestehen konstante Haltungsasymmetrien oder neurologische Asymmetrien, so kann dies zu Fehlhaltungen mit sekundären Störungen führen. Dies sind z.B. die C-Skoliose des Säuglings oder ausgeprägte Hüftdysplasien. Durch die Vojta Therapie wird nicht nur die Koordinationsstörung behoben, auch die Haltungsasymmetrien der Wirbelsäule verschwindet. Die Hüftgelenksausreifung bessert sich unter der Therapie.



DVD

DVD VHS I

Film 1:
Jasmin, Diagnose: spastische Diparese. Behandlungszeitraum vom 10. Lebensmonat bis zum 16. Lebensjahr.
Durch tägliche Bahnung werden normale Bewegungsabläufe stimuliert, die, die nervliche Versorgung zu den Muskeln anregen. Dadurch werden Kontrakturen in den Gelenken abgebaut. Das Kind findet seine spontane Entwicklung, die aber später erscheint, als dies bei einem gesunden Säugling der Fall ist. In diesem Findungsprozess sollte mit dem Kind nie Sitzen, Stehen und Laufen trainiert werden. Es darf kein Rollator angeboten werden, dies ist kontraindiziert. S. dazu auch Lit. „ Das genetisch verankerte Entwicklungsmodell“ und. „ Eine Bildergeschichte“

Film 2:

Timo, Diagnose: Congenitale Arthrogryposis multiplex ( Guerin-Stern-Syndrom), Behandlungszeitraum 4. Lebenswoche bis 11. Lebensjahr.
Durch die tägliche Bahnung werden normale Bewegungsabläufe stimuliert, die, die nervliche Versorgung zu den Muskeln anregen. Dadurch werden die Kontrakturen in den Gelenken abgebaut. Durch die verbesserte Bewegung des Kindes werden die blockierten Bewegungsabläufe frei. In diesem Findungsprozess darf mit dem Kind nie Sitzen und Laufen trainiert werden.( Nr. 826 / 01, 02, 1997, Video Mobil, München) Diese Videos können schriftlich nur bei mir bestellt werden. Sie sind besprochen und mit Musik unterlegt. Eine DVD kostet 20.-Eur.



Untersuchungsbogen zur Bewegungsentwicklung für den Therapiebericht

Untersuchungsbogen zur Bewegungsentwicklung

Mit der Vorgabe einen Therapiebericht dem behandelnden Arzt zu senden, ist es sinnvoll in der physiotherapeutischen Praxis einen einheitlichen Untersuchungsbogen im ersten Lebensjahr anzubieten. Dieser Untersuchungsbogen soll auf einer Dina 4 Seite übersichtlich dargestellt, leicht zu handhaben und gut nachvollziehbar sein. Er soll einen Überblick über den Stand der motorischen Entwicklung vermitteln und sowohl orthopädische als auch neurologische Auffälligkeiten darstellen.
Der hier vorgestellte Untersuchungsbogen zeigt auf einer Dina 4 Seite mit farbigen Abbildungen die abzufragenden Funktionen. Er zeigt grundlegende normale Bewegungsmuster in der Entwicklung mit der groben Überprüfung der Ohr- und Augenfunktion und die Handhabung der passiven Überprüfung der Arm- und Beinbewegungen und gesondert die Beinbeweglichkeit.
Sollte der Untersuchende die Handhabung der passiven Überprüfung der Arm- und Beinbewegungen durch die Abbildungen nicht nachvollziehen können, so hat er die Möglichkeit die genaue Anleitung in dem Buch „Babygymnastik“ nachzulesen. Die weitere fotografische Bewegungsentwicklung kann er in dem Buch  „Die ungestörte Entwicklung des Säuglings“ nachvollziehen.  Lit. Zukunft-Huber: „Babygymnastik“ und „ Die ungestörte Entwicklung“ Trias/ Thieme Stgt.
 
Physiotherapeutischer Untersuchungsbogen zur Bewegungsentwicklung im ersten Lebensjahr,
Teil 1: Untersuchung in Rückenlage, 2008, pt Zeitschrift für Physiotherapeuten, S. 213 - 221, 60, 2, Pflaum Verlag, München; siehe dazu zum runterladen
http://www.zukunft-huber.de/_uploads/a_pt_08_02_praxis04_erfahrung.pdf

Teil 2: Untersuchung in Bauchlage, 2008 pt Zeitschrift für Physiotherapeuten, S. 342 - 347, 3, Pflaum Verlag, München; siehe dazu zum runterladen 
http://www.zukunft-huber.de/_uploads/a_pt_08_03_praxis05_erfahrung.pdf

Grundlagen und Zeitmarken der motorischen Entwicklung sind folgende Bücher: E. Pikler: „ Lass mir Zeit“ Pflaum Verlag München, 1988, V. Vojta: "Die zerebralen Bewegungsstörungen im Säuglingsalter", Enke Stuttgart, 1984, V. Vojta Tabelle für die Praxis „Das erste Lebensjahr des Kindes“, Zukunft-Huber, Die ungestörte Entwicklung Ihes Babys, Trias Verlag, 2002
Unabhängig voneinander haben Pikler und Vojta eine gemeinsame Reihenfolge und Zeiteinteilung in der Bewegungsentwicklung beschrieben. Diese Zeitmarken berücksichtigen die unabhängige Bewegungsentwicklung d.h.ohne passives Hinsetzen und Hinstellen.

Bitte mit rechter Maustaste auf den link klicken
und mit "Ziel speichern unter" runterladen


++ Untersuchungsbogen runterladen. 



Untersuchungsbogen zur Fußentwicklung für den Therapiebericht

Untersuchungsbogen zur Fußentwicklung

Für Fußstörungen, wie z.B. Sichel-, Klump-, Hacken- und Knickplattfuß wird ein anderer Untersuchungsbogen angeboten. Dieser Untersuchungsbogen ist auch auf 1 Dina 4 Seite mit farbigen Abbildungen dargestellt. Er gibt einen Überblick ab dem 3.Monat über den Stand der motorischen Fußentwicklung von der Greif- bis zur Standfunktion des Fußes. Vor dem 3./4. Monat sollte der Untersuchungsbogen zur Bewegungsentwicklung verwendet werden.
Bei weiteren Informationen über die Fußentwicklung hat der Untersuchende die Möglichkeit in den Büchern, „ Der kleine Fuß ganz groß“, Zukunft-Huber , Urban & Fischer, München, 2004 „ Babygymnastik“ und „ Die ungestörte Entwicklung“ s.o. eingehendere Informationen zu holen.
 
Die Verwendung eines einheitlichen Untersuchungsbogens bietet wissenschaftliche Vorteile. Dadurch kann z.B. ein evtl. regionales unterschiedliches Vorkommen der Störungen herausgefunden werden. Es kann z. B. auch die Zeiteinteilung der motorischen Entwicklung in ganz Deutschland verglichen werden etc.
Bei der Handhabung der Untersuchungsbögen werden sicherlich einige Verbesserungsvorschläge auftauchen. Über jeden Verbesserungsvorschlag bin ich dankbar und würde mich auf einen Hinweis freuen. Natürlich werde ich diese sammeln um sie dann nach Überprüfung einzugliedern.


Bitte mit rechter Maustaste auf den link klicken
und mit "Ziel speichern unter" runterladen

++ Untersuchungsbogen runterladen.



Aufsätze

In „ der Kinderarzt“
-„ Schoßfüttern“, (10.Jg. Nr. 11, S. 1658-1659 / 1979 )
-„ Wissenswertes über Babygeräte“ ( 13.J.g, Nr. 6, S. 897-899 u. Nr.7, S. 1076-1081 / 1982),


In der „Sozialpädiatrie“ Verlag, Kirchheim, Mainz
- Diskussionsbemerkung zu „Tragen eines Säuglings Prophylaxe bei angeborener Hüftdysplasie „ (Jg.50, Nr. 7, S. 1201-1201, 1989)
-„Neue Gesichtspunkte zur Bewegungsentwicklung“ (Jg.42, Nr. 3. S. 282-285 / 1990 )
-„Gefahren der Seitenlage im ersten Trimenon“ (Jg. 15, Nr.5, S.298-301 / 1993)
-„Störfaktoren der gesunden Bewegungsentwicklung im ersten Lebensjahr“,(Jg.16, Nr.9,S. 528-532 / 1994);
-„Gesunde Körperhaltung durch“ „wingbo“, (Jg. 18, Nr. 3, S. 130-132 / 1996 ) als Nachdruck auch in der „Krankengymnastik“, Jg.Nr.10,S. 1579-1584/ 1996
-„Dreidimensionale manuelle Fußtherapie“, ( Jg. 15, Nr.8, S. 464-468 u. Nr.9, S. 518-521/ 1993) als Nachdruck auch in der „ Krankengymnastik“ 1996


In der „Krankengymnastik“ Richard Pflaum Verlag, München
-„Das genetisch verankerte Entwicklungsmodell“ ( Jg. 48, Nr. 4 S. 485-517/ 1996 )
- Antwort der Autorin: Stellungnahme zu den Zuschriften des Artikels „ Das genetisch verankerte Entwicklungsmodell“, Heft 4 /1996 (Jg.48 Nr.7, S. 1041-1045)
-Entgegnung zu „Eine Bildergeschichte“ (Jg. 49, Nr.9, S. 1017 / 1997)
- Diskussionsbemerkung zu "Tragen eines Säuglings-Prophylaxe bei angeborener Hüftdysplasie", E. Kirkilionis, Krankengymnastik Nr. 3/ Jg. 7, 1998 S.1201-1204
-„Der Säuglingsklumpfuß“ funktionelle, dreidimensionale, manuelle Fußtherapie auf neurophysiologischer Grundlage“ (( Nr.3-4 S. 452-463 und 647-660 / 2000
- „Empfehlungen und Maßnahmen zur Gesunderhaltung der Wirbelsäule bei Kleinkindern mit AMC: „ Welche Hilfen bietet die Krankengymnastik?“ S. 12 – 26  und
„Funktionelle dreidimensionale, manuelle Fußtherapie, auf neurophysiologischer Grundlage „, S. 49-58,Report der 5. IGA-Tagung vom 26-28 Juni 1998, Bestell- Nr. 014 Interessengemeinschaft Arthrogryposis e.V. ( IGA ) Hauptstr. 130 D-79713 Bad Säckingen, www.iga-ev.de

In der "pt Zeitschrift für Physiotherapeuten", Pflaum Verlag, München
-  "Physiotherapeutischer Untersuchungsbogen zur Bewegungsentwicklung im ersten Lebensjahr", Teil 1: Untersuchung in Rückenlage, pt Zeitschrift für Physiotherapeuten 60, 2008, 3, S. 213 -221, Pflaum Verlag, München,
zum runterladen s.o. Untersuchungsbogen
- "Physiotherapeutischer Untersuchungsbogen zur Bewegungsentwicklung im ersten Lebensjahr", Teil 2: Untersuchung in Bauchlage, pt Zeitschrift für Physiotherapeuten 60 (2008) 3, S. 342- 347, Pflaum Verlag, München
zum runterladen s.o. Untersuchungsbogen, s.o.
Fallberichte:
- 1. Fallbericht: "Physiotherapie bei neurologisch bedingten Bewegungsstörungen im Kindesalter", Behandlungsverlauf eines Frühmangelgeborenen über elf Jahre, pt Zeitschrift für Physiotherapeuten_(2008),4, S. 435 - 448, Pflaum Verlag München
http://www.zukunft-huber.de/_uploads/S435-448_pt4_08_Fallbericht.pdf
- 2. Fallbericht: "Physiotherapie bei neurologisch bedingten Bewegungsstörungen im Kindesalter", pt Zeitschrift für Physiotherapie_(2008), 8, S.894 - 901, Pflaum Verlag München
http://zukunft-huber.de/_uploads/PR_Fallbericht_Armin_Zukunft-Huber.pdf
- 3. Fallbericht:
"Physiotherapie bei neuroligisch bedingten Bewegungsstörungen im Kindesalter", pt Zeitschrift für Physiotherapeuten_(2008), 12 1 Teil und (2009) 1, 2 Teil, Pflaum Verlag München
- 4. Fallbericht: "Physiotherapie bei neurologisch bedingten Bewegungsstörungen im Kindesalter", Behandlungsverlauf eines Kindes mit spastischer Tetraparese bei hypotonem Grundtonus, pt Zeitschrift für Physiotherapie, (2009), 12, S.1118 - 1123, Pflaum Verlag München
 - "Kombinierte Klumpfußbehandlung," Praxis Fallbericht, pt Zeitschrift für Physiotherapeuten 62 (2010), 4, S. 52 - 56, Pflaum Verlag Münchnen

- "Muss Sitzen geübt werden?" pt Zeitschrift für Physiotherapeuten_62 (2010),7, S. 52 - 57, Pflaum Verlag München

 -5. Fallbericht: "Physiotherapie bei neurologisch bedingten Bewegungsstörungen im Kindesalter" pt _Zeitschrift für Physiotherapie_62(2010) 12, S.44 - 50, Hypotonie, Pflaum Verlag München,
- 6. Fallbericht: "Physiotherapie bei neurologisch bedingten Bewegungsstörungen im Kindesalter, Hypotonie mit mentaler Störung, pt_Zeitschrift für Physiotherapeuten_63 (2011) S. 29 - 53, Pflaum Verlag München,
- 7./ 8. Fallberichte:  "Physiotherapie bei neurologisch bedingten Bewegungsstörungen" im Kindesaltereitschrift, Zwei Behandlungsverläufe mit unterschiedlichem Therapiebeginn, pt_Zeitschrift für Physiotherapeuten_63(2011)4, S. 50 - 55, Pflaum Verlag München,
 - 9. Fallbericht:"Physiotherapie bei neurologisch bedingten Bewegungsstörungen im Kindesalter", Behandlungsverlauf eines Kindes mit Prader-Willi-Syndrom (PWS)
pt_zeitschrift für Physiotherapie_63 (2011) 7, S. 59 - 65, Pflaum Verlag München,
- 10.Fallbericht: "Physiotherapie bei neurologisch bedingten Bewegungsstörungen im Kindesalter", - Behandlungsverlauf eines Kindes mit Arthrogryposis multiplex congenita und Klumpfüßen bds., pt_Zeitschrift für Physiotherapeuten_63, 2011, S. 60 - 67, Pflaum Verlag München
 11. Fallbericht: "Physiotherapie bei neurologisch bedingten Bewegungsstörungen im Kindesalter", Behandlungsverlauf eines Kindes mit Freeman-Sheldon-Syndrom,
pt_Zeitschrift für Physiotherapeuten_64, 2012, 1, S. 46 - 49, Pflaum Verlag Münhcen,

Siebener Syndrom; Lageschaden durch einseitige Kopfdrehung,
pt_Zeitschrift für Physiotherapeuten_64, 2012, 4, S. 44 - 47, Pflaum Verlag München
" Übertherapie durch das motorische durch das motorische Grenzsteinkonzept des Sitzens? Diskussion anhand eines Fallbeispiels, Praxis Physiotherapie 2 / 2012 S.114 - 117, Borgmann Media GmbH & Co.KG.

 Physiotherapeutische Behandlung bei Plagiozephalus, Frühzeitige Therapie ist empfehlenswertpt_Zeitschrift für Physiotherapeuten_64 (2012)7, S. 42 - 46.Pflaum Verlag München
- 12. Fallbericht Physiotherapie bei neurologisch bedingten Bewegungsstörungen im Säuglingsalter, Behandlung eines Kindes mit Hydrozephalus nach ventrikuloperitonealer Shuntanlage., pt_Zeitschrift für Physiotherapeuten_64 (2012) 11, S.60 -63, Pflaum Verlag München

"Die dreidimensionale manuelle Fußtherapie bei dipartetischen Spitz-Knick-Plattfüßen" Therapiestrategie und Anwendungsbeispiele, pt_Zeitschrift für Physiotherapeuten_65 ( 2013)1, S.52 - 56, Pflaum Verlag München

 -Dreidimensionale manuelle Fußtherapie bei Knick-Plattfüßen.pt_Zeitschrift für Physiotherapeuten_65 (2013), 6. S. 61 - 63, Pflaum Verlag München
 
 Physiotherapie bei kindlichem Klumpfuß, Behandlung nach der dreidimensionalen, manuellen Fußtherapie auf neurophysiologischer Grundlage mit Ponseti-Gipsvorbehandlung, pt_Zeitschrift für Physiotherapeuten_65, 2013 11, 73 - 77, Pflaum Verlag München

 Physiotherapie bei neurologisch bedingten Kontrakturen der oberen Extremität

Einsatz einer modifizierten ersten Phase Reflexumdrehen nach Vojta, pt_Zeitschrift für Physiotherapeuten_66 (2014) 5, S.58 - 63, Pflaum Verlag München

Physiotherapie bei Infantiler Zerebralparese
Existenzielle Bewegungsabläufe in der Behandlung einsetzen, pt_Zeitschrift für Physiotherapeuten_67 (2015) 7 S. 64 - 69, pflaum Verlag München.



LOGIN